»Liebe zwischen Soll und Haben«

Hans von der Hagen, in: Süddeutsche Zeitung, 26. April 2020 Der Artikel in der Süddeutschen Zeitung ist online nur mit Abo unter diesem Link lesbar. Der folgende Auszug gibt die Passagen über Katharina Martin und das Thema finanzielle Gewalt wieder: Als Katharina morgens in die Küche kam, lagen da mehrere große Geldscheine. Sie waren garniert… »Liebe zwischen Soll und Haben« weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

»Bis das Geld euch scheidet«

Finanzielle Gewalt in Beziehungen, von Katharina Martin Um nichts wird bei Scheidungen so heftig gestritten wie um Geld. Oft wird unterstellt, das liege an der Habgier „überemanzipierter“ Frauen. Tatsächlich herrscht bereits in mancher Liebesbeziehung (ob mit oder ohne Trauschein) ein finanzielles Machtgefälle, in dem der Mann das Sagen hat, während sich die Frau ausgeliefert fühlt.… »Bis das Geld euch scheidet« weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Wenn dich jemand zwingt

Siebenundzwanzig Jahre später … Wenn dich jemand zwingt, Schulden zu machen Ich war knapp dreißig, mein erstes Manuskript war fertig, ein befristeter Job lief gerade aus. Unvorstellbar, dass meine Unterschrift unter Kreditanträgen landen könnte, deren Summen mich um den Schlaf bringen würden. Und dann geschah etwas, das mich Dinge tun ließ, die nicht zu mir… Wenn dich jemand zwingt weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Wie kommt es zu finanzieller Gewalt?

Machtkampf Gewalttätige Männer schlagen zu – oder sie drehen am Geldhahn. Viele tun auch beides. Finanzielle Gewalt ist eine Form von Gewalt, die unsichtbar ist und gesellschaftlich weitgehend akzeptiert wird. Die meisten kennen nicht mal den Begriff. Denn Geld gilt vielen als Männerdomäne. Besonders wenn es um »großes« Geld geht. Frauen sind Männern beim Thema… Wie kommt es zu finanzieller Gewalt? weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Rechtsprechung

Eheverträge vor Gericht Eheverträge sind grundsätzlich sittenwidrig, wenn die Regelungen auf die einseitige Benachteiligung eines Ehegatten abzielen, der bei Unterzeichnung in einer unterlegenen Verhandlungsposition gewesen sein muss. Dies ist der Fall bei sozialer oder wirtschaftlicher Abhängigkeit, intellektueller Unterlegenheit, Ausnutzung einer Zwangslage sowie bei einer Überrumpelung.  In seinem Grundsatzurteil vom 06.02.2001 erklärte das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) Eheverträge… Rechtsprechung weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Ehe- und Familienrecht

Der im Grundgesetz verbriefte rechtliche Anspruch auf Gleichberechtigung von Frauen und Männern stößt auf eine gesellschaftliche Realität, in der alle Entscheidungsgewalt traditionell bei Männern lag, auch und vor allem die über Geld und Vermögen. Im Bürgerlichen Gesetzbuch war bis zum Gleichberechtigungsgesetz von 1958 klar geregelt, dass der Mann das Oberhaupt der Familie war, er hatte… Ehe- und Familienrecht weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Kontakt

Lea Martin (Ps. Katharina Martin) +49 151 501 565 94 info@finanzielle-gewalt.de

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Gewalt ist nicht privat

Weil es als Privatangelegenheit gilt, wie ein Paar seine Arbeit und Finanzen aufteilt, erfahren Frauen bei ihrer finanziellen Entrechtung zu wenig wirksame Unterstützung. Die finanzielle Gleichberechtigung von Frauen endet häufig mit dem ersten Kind. Moralischer Druck und emotionale Erpressung führen oft genug zur Unterzeichnung von Kredit- oder Eheverträgen, die den Interessen betroffener Frauen zuwider laufen.… Gewalt ist nicht privat weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein