Weitere Buchtipps

Foto: Sabrina Weniger

Die folgenden Buchtipps sind das Ergebnis meiner persönlichen Spurensuche, um herauszufinden, wie Frauen sich empowern können, um gemeinsam das Ziel zu erreichen, keine Superwomen werden zu müssen, um finanziell mit Männern gleichberechtigt zu sein.

Je mehr ich lese, desto klarer wird mir, wie sehr ich Vielfalt liebe. Ich wünsche mir eine Welt, in der Frauen sich nicht verleugnen müssen, um zu bestehen, sondern in die sie ihre besonderen Fähigkeiten einbringen dürfen, ohne belächelt, abgewertet, ausgegrenzt zu werden.

»Kinderarmut ist in der Realität immer Mütterarmut!« Bei dieser zutreffenden Analyse bleibt Kirsten Armbruster nicht stehen. Sie denkt die Sache mit der Mütterarmut zu Ende und fordert eine #motherstoo-Bewegung. Schon deshalb lohnt es sich, ihr Büchlein zu lesen … weiterlesen

Christine Finke beschreibt eindrücklich die Situation einer Mutter von drei Kindern, die sich nach der Scheidung im sozialen, vor allem aber finanziellen Abseits wiederfindet. Obwohl sie von sich erzählt, deutet die Autorin eher beiläufig an, dass die Beziehung zu ihrem Mann von Gewalt geprägt war … weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein